Ab Anfang November 2019 werden wir damit beginnen, die Release Preview ams.5 4.5 zur Verfügung zu stellen. Die Freigabe erfolgt nach einer Anforderung per Email (siehe unten) durch den Support in definierten Zyklen. Sobald die erste Charge ausgeliefert wurde, werden wir Sie in unserem BLOG darüber informieren.

Im Fokus des aktuellen Release stehen folgende Themen:

Automatismen

Mit der ams.5 Version 4.5 stellen wir Ihnen ein mächtiges neues Modul zur Ablaufsteuerung in AMS zur Verfügung. Sie sind damit in der Lage, Ihre eigenen individuellen Prozesse im Programm darzustellen, so wie Sie sie leben. Mit dem Automatismen-Editor werden Sie als Anwender in die Lage versetzt, diese Abläufe selbstständig zu definieren und von uns beispielhaft vorgegebene Abläufe eigenständig an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Bereits mit Einführung des neuen Moduls liefert ASSFINET Standardabläufe mit. Diese werden zukünftig fortlaufend erweitert.

*In der vorliegenden Version über die AMS-Vorgangsverwaltung, in einem zukünftigen Modul über ASSFINET Collaboration

Neue Auslagerung

Die in AMS bereits seit langem existierende Dokumentenauslagerung ist auf ein neues technisches Fundament gehoben worden. Zukünftig können Sie Dokumente, Posteingang und Änderungsjournal in separate Datenbanken auslagern. Sie bestimmen die Intervalle der Auslagerung in Abhängig Ihrer Datenmengen eigenständig. Nach der initialen Einrichtung werden die fortlaufenden Auslagerungsoperationen automatisiert im Hintergrund durchgeführt.
Durch die Auslagerung verringern sich Sicherungszeiten der Produktionsdatenbank, und große Datenmengen können skalierbar auf verschiedenen Speichersystemen untergebracht werden. Die nunmehr verkleinerte Produktionsdatenbank ermöglicht eine leicht höhere Performance. Ausgelagerte Daten früherer Jahre müssen nicht mehr jederzeit gesichert werden – für einen bereits vollständig ausgelagerten Zeitraum genügt eine Sicherung, die langzeitarchiviert wird.

Zeiterfassung

Mit der vorliegenden Version verfügt AMS nun über ein integriertes Modul zur Zeiterfassung inkl. Anbindung an die Office 365 Cloud. Erfassen Sie Zeiten zu den Datenobjekten Kunde, Vertrag, Schaden, Vorgang, Gesellschaft und Vermittler automatisch über das aktuell aktive Fenster. Die Mehrfenster-Technologie von AMS wird durch unterschiedliche Timer optimal unterstützt und ermöglicht damit auch in Zeiten hoher Auslastung die einfache Erfassung von parallel abgearbeiteten Vorgängen im System.

Über die in AMS enthaltene Office 365 Schnittstelle können in Outlook oder mobil erfasste Zeiträume in den AMS Kalender synchronisiert werden. Damit stehen auch vom mobilen Außendienst erfasste Kalenderzeiten für das Tracking von Aufwänden und optional in Verbindung mit dem Modul Leistungen & Honorare auch für die leistungsbasierte Abrechnung zur Verfügung.

Schnittstelle zum ELO-Indexserver

Neben der bereits im letzten Release eingeführten Schnittstelle zu Docuware steht jetzt eine neue Schnittstelle für ELO Indexserver zur Verfügung, die die bestehende, client-basierte ELO-Schnittstelle, die vom Hersteller nicht mehr unterstützt wird, mittelfristig ersetzen wird. Bei Interesse an der Schnittstelle zum ELO-Indexserver setzen Sie sich bitte mit dem ASSFINET Vertrieb in Verbindung!

Sonstige Neuerungen

Emails automatisch als Entwurf speichern

Emails können jetzt bereits während des Verfassens automatisch im Hintergrund (ähnlich Outlook) als Entwurf zwischengespeichert werden.

Widget für eingegangene Nachrichten aus Collaboration

Neue Nachrichten, die Ihre Kunden über ASSFINET Collaboration mit Ihnen teilen, können jetzt automatisch in einem Widget eingesehen werden. Falls Sie die in AMS enthaltene Vermittlerfreischaltung verwenden, wenden Sie sich vor dem Einsatz des Widgets bitte an den ASSFINET Support.

Seitenweises Blättern für die Sperr- und Löschliste

Die DSGVO Sperr- und Löschliste unterstützt jetzt das seitenweise Blättern, um auch für sehr große Bestände initiale Bereinigungsarbeiten einfach zu unterstützen.

Anforderung der Release Preview 4.5

Bei der Release Preview handelt es sich um eine voll funktionsfähige und stabile Version, die in das Produktivsystem eingespielt werden kann. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, vor der Einspielung in das Produktivsystem mit einer Testumgebung zu prüfen, ob die Neuerungen und Anpassungen keine unerwarteten Effekte auf Ihren täglichen Betrieb haben.

Bitte senden Sie zur Anforderung der Release Preview eine E-Mail an: Support-Team. Sie helfen uns sehr, wenn Sie Ihre 5stellige Lizenznummer in die Email aufnehmen. Sie bekommen anschließend eine manuelle Freischaltung für dieses Update und können mit der bekannten Funktion „Hilfe->Nach Updates suchen“ das Update wie gewohnt installieren.

Bitte denken Sie daran, vor dem Einspielen des Updates eine vollständige Sicherung Ihrer Daten vorzunehmen.