Der schöne Ausspruch “Wo gehobelt wird, fallen Späne” betrifft im neuen Update von AMS.4 vor allem die Listen-Ansichten. Wie schon beim ersten Start nach dem Update zu erkennen, hat sich die Listendarstellung optisch und funktional geändert – verantwortlich dafür ist eine neue Listenkomponente, die unter anderem auch Gruppierung nach Spalteninhalten und neue Exportmöglichkeiten bietet und eine bessere Geschwindigkeit beim Bildschirmaufbau bietet.

Als Folge der Umstellung sind einige kleine, aber in der alltäglichen Arbeit ärgerliche Probleme aufgetreten, die mittlerweile behoben sind:

Einige weitere Funktionen, die jetzt repariert wurden:

Die Version 3.8.2, in der diese Probleme behoben sind, wird kurzfristig per Online-Update zur Verfügung gestellt. Wer nicht warten will, kann sich gerne an den Support wenden und sich das Update individuell zur Verfügung stellen lassen.

Einstweilen danke ich allen Anwendern, die ihre Erfahrungen mit dem Update mitgeteilt haben. Sagen Sie uns bitte – wenn etwas nicht stimmt: Nur so können wir das Produkt immer weiter verbessern.