Ausbildungsstart bei assfinet trotz Covid-Krise

Am 02.08.2021 konnten wir in unserer Grafschafter Zentrale fünf neue Auszubildende sowie einen neuen Mitarbeiter für den Bereich Operations herzlich willkommen heißen.

Im 30. Jubiläumsjahr von assfinet wurden trotz Covid-Krise folgende Lehrberufe neu besetzt:

  • Fachinformatiker*in im Bereich Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker*in für Systemintegration
  • Fachinformatiker*in für Daten- und Prozessanalyse

Letzterer ist ein noch junger Ausbildungsberuf und wir freuen uns sehr, 2021 diese Ausbildung zum ersten Mal anbieten zu können. Mehr Details zu diesem neuen Beruf sind hier nachzulesen.

Bedingt durch die Corona-Pandemie fand unser Kennenlern-Tag unter allen bekannten Auflagen statt. Auch der Bürobesetzungsplan wurde entsprechend angepasst. Die Mehrzahl der Mitarbeiter*innen an den vier Standorten (Bonn, Grafschaft, Lübeck, Wesel) arbeitet seit Beginn der Pandemie von zu Hause und nur ein kleiner Teil des assfinet Teams konnte die neuen Auszubildenden vor Ort begrüßen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer Vorstellungsrunde wurde den neuen Auszubildenden die Computer-Hardware überreicht.

Es wurde dabei auch an einen gut gefüllten Rucksack aus 100% Recycling-Material gedacht, der neben einem Laptop noch jede Menge Müsliriegel und weitere Knabbereien enthielt.

Unsere Personal-Leiterin Salome Dymke stellte, zusammen mit Patrick Schmitz aus dem Management-Team, assfinet und seine Unternehmens-Struktur vor.

Leider konnte an diesem Tag unser Geschäftsführer Marc Rindermann nicht persönlich vor Ort sein, er richtete sich aber mit einer Videobotschaft an die neuen Auszubildenden.

Um den zwanglosen Austausch unter den neuen Auszubildenden zu fördern, wurde eine Reihe von Aktivitäten angeboten. Mittels kreativer Teamaufgaben, eines spannenden IT-Quiz sowie einer kniffeligen Aufgabe zur Koordination von Tast- und Hörsinn war das Eis schnell gebrochen.

Aus diversen Büromaterialien sollte ein Flugapparat gebastelt werden, der ein rohes Ei vor dem Zerplatzen im freien Fall schützen kann. Nach nur 15 Minuten war das Fluggerät im Team fertig gestellt und wurde 3 Stockwerke tief auf die Reise geschickt.

Das Ei hatte den Sturz unbeschädigt überstanden! Diese Aufgabe wurde also optimal zusammen gelöst.

Die nächste Challenge wartete danach vor dem Firmengebäude auf die neuen Auszubildenden.

Ein möglichst perfektes Quadrat sollte aus einem Seil zusammen im Team geformt werden. Dabei wurden die Augen verbunden sowie die Kommunikation nur unter 3 Personen erlaubt.

Insgesamt wurden alle Herausforderungen erfolgreich gemeistert und das Team wurde mit einem Restaurant-Gutschein belohnt.

Alle neuen Auszubildenden erhielten am Nachmittag noch eine ausführliche Sicherheitsschulung und konnten sich danach alle noch offenen Fragen zum Start bei assfinet beantworten lassen. In den kommenden Tagen findet ein virtuelles Onboarding statt. Dabei werden die ersten gemeinsamen Schritte mit den jeweiligen Mentor*innen und Ausbilder*innen besprochen und der Start in eine erfolgreiche Ausbildung ist gesichert.

assfinet wünscht allen neuen Auszubildenden viel Erfolg und Spaß bei ihren zukünftigen Aufgaben!

Auf diesem Weg möchten wir uns auch gerne bei allen Helfer*innen bedanken, die diesen wunderbaren Tag ermöglicht haben.

Ähnliche Beiträge

assfinet zu Gast bei der DKM 2021
04/11/2021
  • assfinet
  • DKM
Feiertag am 1. November
29/10/2021
  • assfinet
  • Erreichbarkeit
Ausbildungsstart bei assfinet trotz Covid-Krise