assfinet MitarbeiterInnen unterstützen Tierschutzgruppe sowie Fluthilfeprojekte

Die MitarbeiterInnen von assfinet tragen in ihrer Freizeit aktiv dazu bei Gutes zu tun. Für Hilfsaktionen im Flutgebiet sowie für jeden zurückgelegten Kilometer der MitarbeiterInnen wurde von der Firma Geld gespendet. Damit konnte nun u.a. die Tierschutzgruppe Herzensmenschen e.V. mit einer Spendensumme von 3020,55 € unterstützt werden. Die Tierschutzgruppe setzt sich hauptsächlich für die Verbesserung der Lebensumstände von Hunden und Katzen in Rumänien ein.

Verena Molter, Tierschutzgruppe Herzensmenschen e.V.

Die Spendensumme wurde von den MitarbeiterInnen im Laufe des ersten Halbjahrs 2021 generiert, der Empfängerkreis (Tierschutz) wurde bereits im Januar 2021 zusammen ausgewählt. Im November 2021 konnte jeder ein konkretes Tierschutzprojekt vorschlagen und alle KollegInnen konnten dann abstimmen. assfinet bietet seit mehr als eineinhalb Jahren an regelmäßig Sport in einer „virtuellen“ Firmen-Laufgruppe zu machen. Das Unternehmen unterstützt dies, indem für jeden zurückgelegten Kilometer Geld gespendet wird. Nach der Flutkatastrophe wurden alle weiteren „erlaufenen“ Spendengelder für Betroffene der Flut gesammelt. Zudem haben die KollegInnen in ihrer Freizeit auch Fluthilfeprojekte mit Arbeitseinsätzen unterstützt, z.B. bei der Weinlese im Ahrtal—auch für diese Einsätze hat assfinet Geld gespendet. Die Flutspenden in Höhe von 3684,58 € werden im Laufe des Januars/Februars 2022 übergeben.

Der Hintergrund ist ernst

Gerade bei sitzenden Tätigkeiten im Büro, wie dies im Technologie-Unternehmen assfinet der Fall ist, kann das Risiko von Erkrankungen verursacht durch zu wenig Bewegung steigen. Dem möchte die Geschäftsleitung proaktiv entgegenwirken, so Marc Rindermann: „Zu wenig Bewegung kann zu gesundheitlichen Problemen führen, dies versuchen wir zu verhindern. Mittels Handy-App und Spenden schaffen wir tolle Anreize, damit dies auch wirklich wahrgenommen wird. Das geht sogar über alle Distanzen hinweg und schafft ein Zusammengehörigkeitsgefühl für unser Team, dass seit der Corona-Pandemie größten Teils von zu Hause aus arbeitet.“

Hilfe, die von Herzen kommt

Die größte Motivation für die MitarbeiterInnen ist, dass für jeden zurückgelegten Kilometer ein Spendenbetrag generiert wird, der an ein wohltätiges Projekt geht. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit möglichst viele Spendengelder zusammen im KollegInnen-Kreis zu schaffen. So kann man gemeinsam Gutes tun, fitter werden und dabei noch Spaß haben.“, sagt Erik Heneka, Marketing Specialist bei assfinet. Die Celler Tierschutzgruppe Herzensmenschen e.V. wurde gemeinsam ausgewählt. Im Dezember wurde der Spendenscheck mit der Summe von 3020,55 € an den Verein übergeben. Die Spendensumme entspricht ca. 10.000 km, die von den MitarbeiterInnen in deren Freizeit zusammen zurückgelegt wurden.

Erik Heneka, ASSFINET GmbH

Dazu wurde bei assfinet bereits 2020 ein monatlicher Wettbewerb ins Leben gerufen, an dem sich alle MitarbeiterInnen beteiligen können. Mit Hilfe einer Handy-App werden gelaufene Kilometer aufgezeichnet und zu einem Gruppenergebnis zusammengerechnet. Es gibt regelmäßig unterschiedliche Wettbewerbe, zum Beispiel eine gemeinsam zu bewältigende Laufstrecke von 500 km (dies entspricht der Distanz vom assfinet Hauptsitz in Grafschaft zu der Filiale in Lübeck). Um dies gemeinsam zu erreichen hat man einen Monat Zeit, und jeder kann in seiner Freizeit ein Teilstück laufen. So ist die abendliche Joggingrunde oder die Trainingseinheit für einen Dauerlauf schnell Teil des gemeinsamen Projektes. Die TeilnehmerInnen sehen mit Hilfe der Handy-App auch die Laufergebnisse der anderen, und können somit probieren die Spitzenreiterposition zu erreichen. Als GewinnerIn erhält man selbstverständlich auch einen Preis.

Ähnliche Beiträge

Save the Date: assfinet und nafi auf der DKM 2022 in Dortmund  
15/09/2022
  • ams
  • assfinet
  • DKM
Neues Verzeichnis mit IBAN/BIC gültig ab 05.09.2022
09/09/2022
  • ams
  • assfinet
  • InfoAgent
assfinet MitarbeiterInnen unterstützen Tierschutzgruppe sowie Fluthilfeprojekte